KONTAKT

Hier kannst Du ganz schnell eine Mail an den Verein schicken – da wir aber nur ehrenamtlich arbeiten, erwarte bitte keine Antwort in den nächsten Minuten ;-)

Bitte addieren Sie 7 und 4.

Trainer-Team 2016/2017

Leider hat sich keiner auf unsere Ausschreibung gemeldet, so war guter Rat teuer: Um eine starke Jugendabteilung zu haben braucht man ein Rennteam und um ein Rennteam zu haben braucht man eine starke Jugendabteilung. Der Rennsport, das Rennteam und die Ruderjugend gehen Hand in Hand und sind uns wichtig. Viele Abende haben wir zusammen gesessen und verschiedenste Optionen besprochen, wie wir den Ersatz unserer Trainer intern stemmen können. Nach dem Weggang von Jannik Möller, wird auch Anna-Lena Jeck uns leider Ende November verlassen. Zur Beednigung Ihres Studims als Physiotherapeutin geht sie nach Ulm, denn diese Studienrichtung wird nicht in Konstanz angeboten. Wir bedauern Ihren Weggang sehr!
Anna wird beim Abrudern (30. Oktober, 2016 / 10 Uhr) verabschiedet.

Aus den vielen Gesprächen ist nun ein spannendes Konzept entstanden mit dem wir nun in die Saison 2016/ 2017 starten möchten:

  • Claudia Handel und Otto Handel werden sich um die Junioren A und B (15 – 18 Jahre) und die Senioren kümmern.
  • Björn Brandl und Pia Patzwaldt werden die Junioren C (13 – 14 Jahre) übernehmen
  • Valer Kupreenko, Jerome Jordan und Sebastian Miller betreuen den Jugendruderbereich (Anfänger und die keinen Rennsport machen möchten)

Das Athletik-Training der Junioren B/A und Senioren wird durch Becci Lange durchgeführt.Das Grundlagenausdauertraining (Ergo fahren, laufen, schwimmen etc.) werden wir auf verschiedene Schultern verteilen bzw. müssen unsere älteren Athleten in diesem Bereich eigenverantwortlich trainieren bzw. die jüngeren mitbetreuen. Ich werde die Trainer bei der Koordination und Trainingsplanung unterstützen. Es haben schon erste Gespräche mit dem Landestrainer „Epfel“ (Klaus Günther) stattgefunden und er wird uns unterstützen, so dass die selbstgesteckten Ziele der Athleten angegangen werden können. Auch mit anderen Trainern um den Bodensee haben wir diskutiert, wie wir am besten zusammenarbeiten und uns gegenseitig unterstützen können. Dies beinhaltet natürlich auch gemeinsame Regattaausflüge bzw. die Verteilung der Last auf verschiedene Schultern. Ich bin sehr dankbar, dass wir einen Weg gefunden haben in die Saison 2016/2017 zu starten. Es wird einige Zeit dauern bis sich alles eingespielt hat.

Weiterhin wird an einer permanenten Lösung gearbeitet, wie im letzten Newsletter geschrieben. Die Trainingstermine der Junioren C – A / Senioren, werden von den Trainern mit den jeweiligen Gruppen besprochen und vereinbart. Der Jugendruderbereich wird ab 1. Oktober, 2016 drei feste Trainingstermine in der Woche haben zu denen alle Jugendliche kommen können:

  • Dienstag 17:30 Uhr: Hallentraining in der alten Ellenrieder Sporthalle
  • Freitag 14:00 Uhr: Rudern zusammen mit den Ruder AGs
  • Sonntag 11:00 Uhr: gemeinsames Rudern

Mit dem neuen Schuljahr beginnt bei uns am Verein auch das Schulrudern wieder. Nach einer Pause bietet die „Geschwister Scholl Schule“ wieder einen Sportzug Rudern (Montagnachmittag) an, dieser wird von Lukas Strohmeier betreut. Er hat die Aufgabe und Herausforderung letztes Jahr von Bernd Puhl übernommen, der diese Aufgabe mit seinem wohlverdienten Ruhestand übergeben hat. Lukas Strohmeier betreut zusammen mit Martina Kahlsi vom „Alexander von Humboldt“ auch die Ruder AG, welche in einer Kooperation zusammen mit unserem Jugendrudern am Freitagnachmittag (14 Uhr) stattfindet. Wie auch in den letzten Jahren findet „Rudern als Schulsport“ des „Alexander von Humboldt“ statt, aber dieses Jahr nicht nur mit der 8. Klasse sondern auch der 7. Klasse. Dies findet meist am Montag- und Dienstagmorgen statt und wird von Martina Kahlsi und Uli Mayer zusammen mit ausgebildeten Schülermentoren und unseren erfahrenen Rennrudern, die Schüler am „Alexander vom Humboldt“ sind. Zusätzliche Unterstützung besprechen wir gerade mit der Universität. Wir freuen uns sehr, dass wir wieder ein so breit gefächertes Angebot im Jugendbereich anbieten können. Jeder der in irgendeiner Form unterstützen möchte, darf sich gerne bei mir melden – es gibt immer etwas zu tun!

Sebastian Ahlhelm

Zurück