KONTAKT

Hier kannst Du ganz schnell eine Mail an den Verein schicken – da wir aber nur ehrenamtlich arbeiten, erwarte bitte keine Antwort in den nächsten Minuten ;-)

Was ist die Summe aus 9 und 6?

Neun Siege in Sarnen

Bei der letzten Regatta vor der Deutschen Meisterschaft zeigte das Rennteam vom RV „Neptun“ Konstanz auf der Regatta in Sarnen noch einmal seine aktuelle Stärke.

Bei den B-Junioren (U17) startete Tobias Geisenberger in einer neu gebildeten Renngemeinschaft mit Max Hitzler aus Ulm im Zweier. Obwohl die Beiden nur eine Trainingseinheit direkt vor der Regatta hatten, um sich aneinander anzupassen, gewannen sie auf Anhieb ihren Vorlauf und qualifizierten sich somit für das A-Finale. Dieses offenbarte sich als eines der spannendsten Rennen des Wochenendes, die ersten vier Boote überquerten die Ziellinie innerhalb einer Sekunde - wie sich nach Auswertung des Zielfotos zeigte, belegte der Konstanzer Zweier äußerst knapp den 4. Rang. Tobias startete auch im Einer, hier gewann er seinen Vorlauf souverän, im A-Finale reichte es dann für einen guten 5. Platz. Niklas Handel, eigentlich Leichtgewicht, musste in Sarnen in der offenen Gewichtsklasse starten, da es in der Schweiz bei den Junioren keine unterschiedlichen Gewichtsklassen gibt. Trotzdem konnte auch er in seinem Vorlauf am Siegersteg anlegen und sich somit, wie Tobias, für das A-Finale im Einer qualifizieren. Hier zeigte sich dann der Unterschied zwischen Leicht- und Schwergewichten, dennoch erkämpfte er sich den siebten Rang. Erwähnenswert ist auch der 5. Platz, mit dem sich Niklas im Einer in der älteren Altersklasse (U19) für ein gutes Rennen belohnte. Die erste Regatta war es für die erst seit kurzem mit der Rennmannschaft trainierende Chloe Leforestier, am Sonntag konnte sie sogleich mit einem stark erkämpften 4. Platz zeigen, wie viel Potenzial für die nächste Saison in ihr steckt.

Bei den A-Junioren (U19) musste aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls von Timo Nagel, der diese Saison zusammen mit Merlin Schmid schon zeigte dass er zu den besten Zweierfahrern von Deutschland gehört, kurzfristig umdisponiert werden. Im Zweier sprang für ihn der Leichtgewichts-A-Junior Lukas Geisenberger ein. Merlin und Lukas siegten im spontan umbesetzten Zweier im Vorlauf und konnten sich am Folgetag im A-Finale die Bronze Medaille um den Hals hängen lassen. Beide konnten auch im Einer ihren Vorlauf dominant gewinnen, sodass sie im A-Finale aufeinander trafen. Hier schob Lukas im Schlussspurt seinen Bugball an dem von Merlin vorbei und sicherte sich somit erneut die Bronze Medaille.

Die B-Seniorin (U23) Lena Wypyrsczyk bestritt zum ersten Mal mit Carolin Hinn aus Wiesbaden den Leichtgewichtszweier. Hier erruderten die beiden einen 2. Rang am Samstag, am Sonntag konnten die beiden als erste ihren Bug über die Ziellinie schieben und sich somit die Goldmedaille abholen. Auch im Einer siegte Lena am Sonntag. Nach längerem krankheitsbedingten Ausfall konnte Tobias Handel in Sarnen sein erstes Rennen der Saison bestreiten. Auch er startete im Leichtgewichtseiner der Senioren, nach einer guten ersten Streckenhälfte reichte es am Ende für Platz 4.

Besonders schwer haben es auf Schweizer Regatten die Kinderruderer, da in der Schweiz - anders als in Deutschland - schon bei den C-Junioren (U15) professionell trainiert wird. Die Konstanzer C-Junioren Sven Hundsdörfer und Adrien Leforestier belegten dennoch im Zweier einen 3. Rang, im Einer gewann Adrien seinen Lauf, während Sven sich einen 4. Rang erkämpfte.

Es zeigte sich erneut, dass sich die Konstanzer Ruderer aktuell in einer Top-Form präsentieren.

Zurück