KONTAKT

Hier kannst Du ganz schnell eine Mail an den Verein schicken – da wir aber nur ehrenamtlich arbeiten, erwarte bitte keine Antwort in den nächsten Minuten ;-)

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.

6 Titel auf der Landesmeisterschaft

Aufgrund der hochwasserbedingten Verschiebung fanden die Landesmeisterschaften dieses Jahr nicht Ende Juli auf dem gestauten Rhein in Breisach statt, sondern wurden am vergangenen Wochenende über 500 Meter auf dem Stadtsee in Bad Waldsee ausgefahren.

Den Anfang eines erfolgreichen Wochenendes machten aus Konstanzer Sicht Maximilian Göthel, Dean Hengst, Edoardo Legrenzi, Lukas Röhl und Steuerfrau Emilie Schaufler im Junior B Doppelvierer. Nach erfolgreicher Qualifikation im Vorlauf konnte sich das Quintett im Finale schnell von der Konkurrenz lösen und den ersten Titel nach Konstanz holen.

Gleiches gelang Lena Müller im Einer der 14-jährigen Leichtgewichte. Vor 3 Wochen noch Deutsche Meisterin in dieser Bootsklasse geworden, lies sie der Konkurrenz aus dem eigenen Bundesland keine Chance und fuhr sowohl im Vorlauf als auch im Finale ein einsames Rennen an der Spitze des Feldes. Somit durfte auch sie sich die verdiente Goldmedaille abholen. Außerdem war sie noch im schweren Einer im Start, hier musste nach einem Sieg im Vorlauf aber abgemeldet werden, da im Kinderbereich maximal drei Rennen pro Tag gefahren werden dürfen.

Das nächste Gold gab es für Paul Maissenhälter im leichten Einer der A-Junioren. Auch er durfte sich nach Siegen im Vorlauf und im Finale die Meisterurkunde am Siegersteg überreichen lassen. Außerdem konnte er sich in der offenen Gewichtsklasse eine Silbermedaille und im leichten Männer Einer einen ebenfalls starken vierten Platz erkämpfen.

Für Salome Horrer ging es als einzige U23 Sportlerin des Neptuns sowohl im Frauen Einer der offenen Klasse als auch dem der Leichtgewichte an den Start. Nachdem sie sich am Samstag schon über Bronze im schweren Einer freuen durfte, konnte sie ihr Wochenende am Sonntag im Leichtgewichtsrennen mit der Goldmedaille krönen.

Im Junior B Doppelzweier gab es für Maximilian Göthel und Dean Hengst neben dem Vorlauf auch ein Halbfinale, bevor es dann im Finale um die Medaillen ging. Hier konnten die Beiden ebenfalls ihrer Favoritenrolle gerecht werden und den fünften Titel an den Bodensee holen.

Zum Abschluss der Regatta konnte der Junior A Doppelvierer mit Maximilian Göthel, Paul Maissenhälter, Dean Hengst und Lukas Röhl in einem packenden Finale den sechsten Titel nach Konstanz holen. Auch das ist eine bemerkenswerte Leistung, da im Konstanzer Boot drei B Junioren und ein Leichtgewicht Platz genommen hatten.

Für Maximilian Göthel gab es neben drei Mal Gold außerdem noch Bronze im Einer der B Junioren und gemeinsam mit Lukas Röhl Bronze im Doppelzweier der A Junioren.

Maximiliane Blaser konnte sich im Doppelzweier der 14-jährigen Mädchen bei ihrer erst zweiten Regatta zusammen mit Lena Müller ebenfalls über Bronze freuen. Im Einer reichte es mit Platz 3 im Vorlauf leider ganz knapp noch nicht für die Finalteilnahme.

Außerdem waren Emilie Schaufler und Annina Hashagen im leichten Juniorinnen B Einer sowie im Juniorinnen B Doppelzweier, Maximilian Karrer und Bendix Mayer im Junior A Doppelzweier und Sebastian Ahlhelm und Mark Koslowski im Männer Doppelzweier für den Neptun am Start. Alle konnten gute Platzierungen einfahren, aber ihre Leistungen leider nicht mit einer Medaille krönen.

Auch Florian Roller, der seit über zwei Jahren in Konstanz lebt und trainiert, war auf der Landesmeisterschaft erfolgreich. Er konnte für die Stuttgarter Rudergesellschaft Gold im Männer Einer und Männer Doppelzweier, sowie Bronze im Männer Achter errudern.

Zusammenfassend war das Wochenende mit sechs Titeln, einmal Silber und vier Mal Bronze, sowie Platz drei im Medaillenspiegel aller Vereine für den Neptun eine sehr erfolgreiche Landesmeisterschaft. Nun steigt die Rennmannschaft in das Wintertraining ein, um auch in der nächsten Saison wieder um gute Platzierungen und Titel kämpfen zu können.

Bilder: Peter Roller, privat

Zurück