KONTAKT

Hier kannst Du ganz schnell eine Mail an den Verein schicken – da wir aber nur ehrenamtlich arbeiten, erwarte bitte keine Antwort in den nächsten Minuten ;-)

Was ist die Summe aus 3 und 3?

Erfolgreiches Saisonende in Bad Waldsee

Traditionell beendet die Rennmannschaft des RV Neptun Konstanz die Saison erfolgreich in Bad Waldsee. Auch nach dem Trainerwechsel diesen Herbst (Nachdem Jannik Möller und Anna Jeck aufgrund ihres Studiums nach Ulm wechselten, übernahmen nach den Sommerferien Claudia und Otto Handel das Wassertraining, Becci Lange das Krafttraining und Björn Brandl zusammen mit Pia Patzwald das C-Junioren Training) sollte diese Tradition fortgeführt werden, und mit 16 Siegen gelang dieser Einstand mit Bravour. Wie immer in Bad Waldsee, übernachtete die gesamte Mannschaft in der Turnhalle, das Wetter war – wie immer – am Samstag recht sonnig und schön, am Sonntag eher kalt und regnerisch.

Erfreulich lief es für die Regatta- Neulinge Tobias Ettl, Felix Reichle, Alexander Lanz und Adrien Leforstier. Die von Björn Brandl trainierten C-Junioren (U15) erfuhren nicht nur was es heißt ein Rennen zu fahren, Adrien schaffte im Einer direkt den Sprung auf das Siegerpodest. Alle vier starteten sowohl im Einer als auch im Zweier und lieferten dort gute Ergebnisse. Der schon erfahrene, von Anna Jeck trainierte C-Junior Tobias Geisenberger konnte bei vier Starts, zwei davon zusammen im Zweier mit Sven Lohmer, vier Siege erringen.

In der Altersklasse der B-Junioren (U17)gingen für den Neptun Merlin Schmid, Jasper Angl, Niklas Handel und Timo Nagel an den Start. Das Duo Timo und Merlin siegte an beiden Tagen im Doppelzweier sowie sonntags im Doppelvierer, den sie in Renngemeinschaft mit Ulm und Bad Waldsee bestritten. Jasper startete sowohl im Doppelvierer als auch im Vierer ohne jeweils mit Partnern aus Überlingen, Radolfzell und Tübingen und gewann in dieser Kombi alle drei gefahrenen Rennen. Im Zweier ohne, in dem er zusammen mit Oliver Peikert aus Nürtingen startete, musste er sich mit einem zweiten Platz begnügen. Auch der besonders leichte Niklas fand inzwischen Anschluss an die Konkurrenz und erruderte im Zweier in Renngemeinschafft mit Überlingen einen dritten Platz, im Einer fuhr er in einem beherzten Rennen mit einem vierten Rang an die vorderen Platzierungen heran.

Die A-Junioren (U19) Lukas Geisenberger und Tobias Handel konnten nur am Sonntag zusammen rudern, da Lukas samstags erst von seiner Studienfahrt nach Hause kam. Dennoch siegten sie sowohl im A-Junioren Doppelvierer, in welchem sie zusammen mit Fabian Gläser aus Überlingen und Sebastian Knoll aus Friedrichshafen an den Start gingen, als auch im Leichtgewichts Männer Doppelzweier. Laura Leiz schaffte es zum ersten Mal sehr nah an einen Sieg heran zu fahren und verpasste diesen im Einer nur um einige Zentimeter. Tobias und Laura starteten am Samstag auch im Mixed Zweier, in welchem ein dritter Platz heraussprang.

Unsere B-Seniorin (U23) Cara Pakszies wurde zusammen mit Sina Schäfer (Würzburg) im Doppelzweier zweite. Für den Doppelvierer verstärkten Katrin Volk aus Radolfzell und Janika Kölblin aus Stuttgart erfolgreich, das Quartett legte an beiden Tagen am Siegersteg an. Seit den Sommerferien trainiert Lena Wypyrsczyk aufgrund ihres Studiums nicht mehr in Friedrichshafen, sondern in Konstanz, ab der nächsten Saison wird auch sie für den Neptun starten. In Bad Waldsee qualifizierte sie sich im Seniorinnen Einer mit einem zweiten Platz am Samstag für das Finale am Sonntag, in welchem im Falle eines Sieges ein Wanderpokal wartet. Dank eines beherzten Rennens gewann sie das Finale dann mit einer Länge Vorsprung. Lena und Cara fuhren am Samstag noch zusammen mit Tobias und Sebastian Knoll (Friedrichshafen) einen Mixed-Doppelvierer, es reichte jedoch nur für einen vierten Rang.

Als einziger Vertreter der Neptun Masters war Dominik Bergold in Bad Waldsee, er gewann zusammen mit Oliver Milosevic aus Lauffen den Masters Männer Doppelzweier.

Mit 16 Siegen glückte der Saisonabschluss hervorragend, ab jetzt startet die Rennmannschaft mit dem Wintertraining, welches vermehrt aus Krafttraining, Ergo Training und langen Rudereinheiten besteht.

Zurück