KONTAKT

Hier kannst Du ganz schnell eine Mail an den Verein schicken – da wir aber nur ehrenamtlich arbeiten, erwarte bitte keine Antwort in den nächsten Minuten ;-)

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.

Cara Pakszies wird Deutsche Meisterin in Köln

Nur zwei Wochen nach der ersten Leitungsüberprüfung in Leipzig fanden die Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Köln statt. Dabei wechselten die Sportler von der 6000m Strecke auf die olympische 2000m Distanz. Neben guten Platzierungen gab es außerdem einen Deutschen Meistertitel zu verbuchen.
Aufgrund der zahlreichen Meldungen waren die Vorläufe bereits am Freitag angesetzt und somit reiste das Team für eine gute Vorbereitung schon am Donnerstag an. Über das Qualifaktionssystem mit Vorlauf, Viertelfinale und Halbfinale kämpften sich die Sportler in ihr jeweiliges Finale.
Der Ruderverein Neptun Konstanz war mit drei Sportlern in Köln vertreten.
Den Auftakt machte Antonia Wuerich im leichten Frauen Einer. Mit gelungenem Vorlauf, Viertelfinale und Halbfinale konnte sich die junge Sportlerin in ihrem ersten Senior-Jahr für das Finale C qualifizieren. Im Gesamtranking der 39. gemeldeten Boote erruderte sie sich den 18. Platz in der offenen Altersklasse und Platz 9 im U23-Bereich der leichten Frauen.
Im folgenden Rennen ging Merlin Schmid, ebenfalls erstmals bei den Erwachsenen, bei einem Meldefeld von 46 Booten im Männereiner an den Start. Dabei ruderte er in das E-Finale und sicherte sich den 10. Platz unter den U23 Startern.
 
 
Cara Pakszies überzeugte mit einer starken Leistung im A-Finale. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Samantha Nesajda von der Frankfurt Germania gewannen sie mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz im Leichtgewichts Frauen Zweier ohne. Damit sicherte sich die Konstanzerin den Deutschen Meistertitel 2019 und krönte eine solide Mannschaftsleistung.
 
Bericht: Cara Pakszies, Merlin Schmid, Antonia Wuerich
 

Zurück